• 1.png
  • 2.png
  • 3.png

Aktuelles

Wir haben wieder eine neue Scheibe, welche wir in unserer Gaststube aufhängen können. Karl Freund hat anlässlich seines 80sten Geburtstag eine Scheibe gestiftet. Dieser ist zwar fast schon ein ganzes Jahr her, aber wegen Corona war ein Ausschießen der Scheibe bisher nicht möglich.

Am 13.10. und 15.10. war es dann endlich soweit und 37 Schützen und Schützinnen versuchten ihr Glück um so nahe wie möglich an den vorgegebenen Teiler ran zu kommen. Allerdings wurde der genaue Teiler erst kurz vor der Siegerehrung von Karl bekannt gegeben. Denn Schützen sagte er vorher nur, dass es ein Teiler zwischen 70 und 110 sein wird.

Viele haben ja vermutet, dass es auf Grund des 80sten Geburtstages auch ein Teiler von 80 sein könnte. Das wäre aber zu offensichtlich gewesen. Unser Karl hat gesagt, man braucht Ziele im Leben und er hat sich das Ziel gesetzt, 100 Jahre alt zu werden. Deswegen hat er den Teiler 100 vorgegeben.

Wahrscheinlich hätte im Vorhinein niemand gedacht, wie eng es werden würde. Den dritten Platz mit einem 99,6 Teiler, also nur 0,4 Teiler von der Vorgabe entfernt, hatte Albert Grünzinger. Und wie es der Zufall so will, schafften es tatsächlich zwei Schützen -  Josef Duschl und Werner Lengl - mit 99,8 den gleichen Teiler zu schießen. Gut, dass wir jeweils 5 Schüsse pro Schütze gemacht hatten, weshalb wir dann den zweitnächsten Schuss verwenden konnten. Hier hatte Werner Lengl einen 405,1 Teiler und Josef Duschl einen 81,9 Teiler.

Unser Sepp konnte sich somit durchsetzen und sein Name wird auf der Scheibe verewigt. 

Lustigerweise hätte Sepp die Scheibe auch gewonnen, wenn Karl einen 80 Teiler vorgegeben hätte. Mit einem 81,9 Teiler wäre er dann auch nur 1,9 Teiler entfernt gewesen. So oder so ist er daher ein würdiger Gewinner.

Somit bleibt nur noch Danke zu sagen an unseren Karl, der die Scheibe gestiftet hat, und an alle 37 teilnehmenden Schützen und Schützinnen, die dieser Veranstaltung einen würdigen Rahmen beschert haben.