Zweiter im Einzel-Finale und Dritter mit dem Team: Die Böhmzwieseler Auflage-Schützen sind mit tollen Erfolgen von der Deutschen Meisterschaft aus Hannover zurückgekehrt. Die Einzel-Medaille sicherte sich Ludwig Göttl.

Wenn die Böhmzwieseler Luftpistole-Auflage-Schützen zur Deutschen Meisterschaft fahren, kommen sie nie ohne ein Super-Ergebnis nach Hause – und das seit Jahren. So konnten sie auch heuer wieder ausgezeichnete Ergebnisse und Platzierungen erringen. Jeweils ganz vorne mit dabei unter den deutschen Spitzenschützen ist Ludwig Göttl aus Solla. Schon zwei Mal konnte er die Deutsche Meisterkrone ergattern, und auch heuer fehlten ihm beim Einzelkampf-Finale der Senioren A mit einem Gesamtergebnis von 243,7 Ringen nur vier Zehntel, um den späteren Sieger Joachim Bremer vom PSV Olympia Berlin (244,0 Ringe) zu übertrumpfen. 

Hervorragend platzieren konnte sich Göttl zusammen mit seinen beiden Mannschaftskameraden Hubert Berger und Albert Grünzinger auch in der Mannschaftswertung. Er selbst eroberte mit 307,8 Ringen einen ausgezeichneten dritten Platz (Sieger wurde Andreas Eckardt vom PSV Olympia Berlin/311,7 Ringe, vor Michael Singer/SV Lohr am Main mit 308,7 Ringen). Zum Gesamtergebnis vom 904,0 Ringen steuerten Hubert Berger 303,0 Ringe (Platz 31 unter 148 Startern) und Albert Grünzinger 293,2 Ringe (Platz 117) bei.

Elf Ringe mehr hätten die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft bedeutet. Denn der Sieger, PSV Olympia Berlin, erzielte 915,2 Ringe, und der Zweitplatzierte, PolSV Dortmund, lag mit 904,3 Ringen nur minimal vor den Böhmzwieselern.

In der Klasse Senioren C erreichte Peter Altenkamp den fünften Platz mit 305,6 Ringen. Auf Platz eins fehlten ihm nur 1,0 Ringe welcher an Fritz Büsing mit 306,5 Ringen ging.